Praxis für Entspannungspädagogik, Konfliktberatung und Prävention

 

Ausbildungsgang Entspannungspädagoge/ Entspannungspädagogin

Unsere Zeit ist geprägt von Umbrüchen und Unsicherheiten. Viele Menschen fühlen sich durch steigende Anforderungen in Beruf, Familie und Gesellschaft oftmals seelisch und körperlich überfordert. Stress, ob im Berufsalltag oder Privatleben wird für viele Menschen immer häufiger zu einer enormen Belastung.

Vermittlung von Entspannungstechniken können hier wertvolle Arbeit durch positive Beeinflussung des Gesamtorganismus leisten und erhält dadurch einen immer höheren Stellenwert in der Präventiv- Medizin und in Unternehmen.

Vorsorge und positive Einflussnahme auf oder von Stresserkrankungen ist das Arbeitsfeld der Entspannungspädagogik.

Werden Sie die Fachkraft für Entspannung und Entspannungsverfahren und vermitteln Sie anderen Menschen die Fähigkeiten

- in Stress - Situationen gezielt zu entspannen und so körperlich gesund und leistungsfähig zu bleiben

- Ihre innere Ruhe wieder zu finden und so Stresssymptome wie Bluthochdruck, Schlafstörungen, Migräne uvm einzudämmen

- Ihre Konzentrationsfähigkeit wieder herzustellen oder zu steigern

- chronische Schmerzbestände positiv zu beeinflussen

- und vieles mehr

Inhalte:

Autogenes Training
Progressive Muskelentspannung
Stressforschung
Medizinische Grundlagen
Der Präventivbereich
Kursführung, Didaktik und Methodik
Grundlagen verschiedener Entspannungsmethoden:
 
  • Phantasiereisen/Stilleübungen
  • Meditativer Tanz
  • Yoga
  • Meditation
  • Qi Gong
 

Dauer:

- Kombinierte Ausbildung über sechs Monate

 

Abschluss:

Zertifikat

„Entspannungspädagoge"

Seminarleitung für Entspannungsverfahren